Landes­schwimmverband Tirol

Der Landesschwimmverband Tirol, kurz LSVT, ist der offizielle Landesverband und widmet sich allen Facetten des Schwimmsports. Derzeit aktiv sind die Sparten Schwimmen, Open Water, Masters, Wasserball und Synchronschwimmen. Der Verband zählt zur Zeit 19 Vereine und rund 3.800 aktive Athletinnen und Athleten. Die Vereine trainieren an circa 10 Standorten von Reutte bis Lienz. Jährlich werden zahlreiche Wettkämpfe im In- und Ausland geschwommen.

In den Sparten Schwimmen, Open Water und Masters konnten sich in den letzten Jahren immer mehr Schwimmerinnen und Schwimmer für internationale Wettkämpfe wie Junioreneuropameisterschaften, Europameisterschaften und Europäische Olympische Jugendfestspiele qualifizieren, was die hochwertige Arbeit in den Vereinen zum Ausdruck bringt.

Die Sparte Wasserball ist mit dem WBCT ebenfalls sehr erfolgreich - der Verein hat in 25 Spielzeiten seit 1990 beachtliche 17 Meistertitel errungen.

Seit Herbst 2016 ist auch die Sparte Synchronschwimmen aktiv. Das junge Team rund um Jana Petris konnte bereits nach einem halben Jahr Training erfolgreich den ersten Wettkampf bestreiten und zählt mittlerweile zu den besten Synchro-Teams in Österreich.

Für nähere Informationen zu den Sparten dürfen wir Sie auf die jeweiligen Spartenseiten hinweisen.


Termine

Filter

Datum

Termin | Ort

Meldeschluss

Letzte Änderung

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

April 2021 16 - 17

Meldeschluss:

VERSCHOBEN!

Letzte Änderung:

vor 11 Tagen

April 2021 23 - 25

Meldeschluss:

12.04.2021

Letzte Änderung:

4 Mar, 2021

April 2021 30 - 02

Österreichische Instruktor/innen-Ausbildung - 4. Kursteil

Innsbruck, Landessportcenter Tirol, Olympiastraße 10a

Details

Meldeschluss:

15.01.2021

Letzte Änderung:

22 Sep, 2020

Mai 2021 01 - 02

Meldeschluss:

23.04.2021

Letzte Änderung:

vor 21 Tagen

Mai 2021 08 - 09

Meldeschluss:

25.04.2021

Letzte Änderung:

10 Jan, 2021

Mai 2021 22 - 23

Meldeschluss:

12.05.2021

Letzte Änderung:

vor 23 Tagen

Facebook News

  • vor 14 Stunde von

    Tiroler Tageszeitung 13.04.2021
  • vor 1 Tag von

    Krone Zeitung 12.04.2021
  • vor 1 Tag von

    Tiroler Tageszeitung 12.04.2021
  • vor 2 Tage von

    **NEUER TIROLER REKORD ** Beim Swim Open Stockholm konnte Lena Opatril über 400m Freistil Langbahn in 4:17:67 einen neuen Tiroler Rekord (alter Rekord 4:18:04) aufstellen. Herzliche Gratulation!☺️🏊🏼‍♂️🤩👏🏻
  • vor 2 Tage von

    Es kann wirklich nicht sein, dass uns die wenigen Wasserflächen die zur Verfügung stehen auch noch genommen werden!😡
    Wo sollen die Kinder schwimmen lernen und die Sportler trainieren..... https://www.tt.com/a...wird-geschlossen
    vor 2 Tage Marcus Moser 1
    Einfach nur schlimm...
    vor 1 Tag Rafael Ager 4
    I will no bissl kritisch hinzufügen, dass i davon überzeugt bin, dass da Schaden, der durchs Wegfallen vom Wave entsteht, signifikant größer is als jener Schaden, der durch a fehlendes 50er Becken in Innsbruck bestehen bleiben würde. So viele Vereine verlieren die Trainingsmöglichkeit - übrigens auch abseits von da Schwimmbubble (man schaue zum Triathlon), so viele Schulen Lehrmöglichkeiten im Wasser. Und es wichtigste is, dass für die Bevölkerung a riesiger Mehrwert verloren geht. A Therme is für mi klar a Infrastruktur, die für die Region grade am Beispiel Unterland, so wichtig is, dass sie von der öffentlichen Hand gehalten werden muss. Warum so wichtig? Erholung, Reha, Sport, Sauna, Kinder, Sicherheit im Wasser etc. Kurz gesagt ziehen im Fall vom Wave fast alle Agrumente pro 50er Halle nochmals stärker, weil de Bereiche im Unterland einfach komplett wegfallen würden... Und dafür werden im Moment öffentliche Gelder dringender gebraucht als in Innsbruck. Übrigens is mir klar, dass die Finanzierung unabhängig voneinander is, aber i denk in der Diskussion um die 50er Halle muss ma des bedenken. Is meine Meinung.
    vor 2 Tage Werner Aschauer 2
    Unverständlich 🤢🤮
    vor 2 Tage Johann Schumich 8
    Unglaublich! Sportstätten werden geschlossen, und dann wird bejammert, das unsere Jugend sich zu wenig bewegt! 😒
    vor 2 Tage Bernhard Keller 6
    Einfach zum K**** wie mit der Gesundheit & Sicherheit unserer Kinder & Erwachsenen umgegangen wird! Wegen den paar Millionen...wieviel Geld wurde die letzten 12 Monate verbraten? Da fällt das nicht auf
    vor 2 Tage Bettina Krug 4
    einfach ein Wahnsinn! Möge die Bevölkerung verstehen, wer will....28% Abstimmungsbeteiligung....und der Rest jammert hinterher, dass es keine Möglichkeiten mehr gibt um zu jeder Jahreszeit dem Schwimmen nachzukommen.....
    vor 2 Tage Roland Beranek 3
    Ihr müsst das verstehen liebe Sportfreunde! Wir brauchen das Steuergeld für ÖVP Freunderlwirtschaft ;-) und 9 absolut notwendige Landesregierungen!
    vor 2 Tage Clemens Stoll
    Roland Beranek 😘😘😘
    vor 1 Tag Fabian Wolflehner
    Roland Beranek mit einem Eigen-PR-Budget von über 200 Millionen (aus Steuergeldern) werdens die schon bewerkstelligen, dass sie wiedergewählt werden. Darauf sei Verlass!
    vor 2 Tage Rafael Ager 6
    A satte Watschn für die gesamte Region von Schwaz bis Kufstein. Aus Schonungsgründen meiner Nerven, will i mi über die Art und Weise der Abstimmung und der anschließenden Interpretation gar nit ärgern, aber mit dem Demokratieverständnis, dass nicht zur Wahl schreitende Personen automatisch als Nein interpretiert werden, tu i ma ehrlich sehr schwer...
    vor 2 Tage Renate Katharina Freisinger 3
    Ein abgekartetes Spiel - mit 70 % Wahlbeteiligung 🤪 wurde auch Frau Bürgermeisterin nicht gewählt...
    vor 2 Tage Lukas Blunder
    Renate Katharina Freisinger 70% gingen nicht mal bei den letzten Gemeinderatswahlen zur Wahl 😉
    vor 2 Tage Renate Katharina Freisinger 1
    Ich weiß Lukas - echt traurig 😢
    vor 2 Tage Markus Hackhofer 2
    Es wird rückwärts entschieden, was die Gesundheit und Bewegung unserer Kinder anbelangt! Entscheidet hier die Politik, die leider andere Interessen hat????
  • vor 2 Tage von

    Tiroler Tageszeitung 11.04.2021